Infos

Vor jedem Shooting nehmen wir uns Zeit, mit euch die Gestaltung eurer Fotos zu besprechen. Gerne gehen wir auch auf Deine eigenen Gestaltungswünsche ein und bitten Dich, uns diese offen mitzuteilen. Auf Wunsch steht Dir eine Visagistin zur Verfügung. Bitte spreche dies bei Bedarf schon bei der Terminvereinbarung mit uns ab.

Was solltest du Mitbringen?

Dies hängt ganz von Deinen Wünschen und Vorstellungen ab. Gerne können wir das bei der Terminvereinbarung genauer besprechen. Im Allgemeinen lässt sich sagen, ca. drei verschiedene Outfits wären ideal. Für Fotos mit mehreren Personen sollte darauf geachtet werden, dass die Kleider farblich etwas aufeinander abgestimmt sind. Wenn Du tolle Accessoires zuhause hast (Vorschläge siehe unten bei der jeweiligen Kategorie) wäre es super, wenn Du diese mitbringen könntes, dies verleiht Deinen Bildern einen noch persönlicheren Touche. Natürlich stehen im Studio auch diverse Requisiten von uns zur Verfügung.

Speziell beim Schwangerschaftshooting

Wir empfehlen die Schwangerschaftsfotos zwischen der 30. und 36. Schwangerschaftswoche zu machen. Einerseits wegen des Umfang des Bauches, andererseits wegen der Beweglichkeit. Natürlich unterscheidet sich jede Schwangere und deren Wünsche, so sind wir auch gerne bereit, auf diese einzugehen, wenn Du doch lieber schon früher oder gar spontan noch kurz vor der Geburt zum Shooting kommen möchtest. Schwangerschaftshosen, bei welchen der Bund über den Bauch geht, hinterlassen unschöne Abdrücke auf dem Bauch, und es kann lange dauern, bis diese verschwinden. Darum meide diese Hosen am Tag des Shootings möglichst ganz, oder lass den Bund unterhalb des Bauches. Wir empfehlen weite, bequeme Kleidung, die nicht einschneidet. Verzichte, bei Wunsch auf „Oben ohne Fotos“, wenn möglich auch schon ca. 2h vor dem Shooting auf den BH, da auch dieser unschöne Abdrücke hinterlässt.

Hier ein paar Vorschläge, was Du von zuhause mitbringen könntest:

  • Kleidungsstücke die man vorne öffnen kann (Blusen, Boleros…)
  • enge Oberteile die den Bauch betonen
  • Jeans (dürfen auch Nichtschwangerschafts-Hosen sein, wenn sie einem noch passen, auch wenn der Reisverschluss nicht mehr zugeht)
  • hellen und dunklen Slip und BH (wenn möglich zusammen passend, evt. trägerlos)
  • Tücher / Schals
  • Halsketten
  • Babyschuhe / Nuggi / Plüschtie…
  • Ultraschallbild
Speziell zu beachten beim Newbornshooting

Es empfiehlt sich das Shooting in den ersten 14 Lebenstagen Deines kleinen Engels zu machen, da die Babys dann noch sehr viel schlafen, noch kaum Baby-Akne haben und nur in dieser kurzen Zeit noch Fotos in der eingerollten Position wie im Mutterleib möglich sind. Deshalb empfehlen wir, so früh wie möglich mit uns in Verbindung zu treten. Da sich ja die wenigsten Babys an ihren errechneten Geburtstermin halten, können wir so einen Weg finden, dass wir diesen wertvollen Moment auf keinen Fall verpassen.
Es empfiehlt sich, mit einem möglichst hungrigen Baby zu uns zu kommen, denn spätestens beim Ausziehen wacht selbst das schläfrigste Baby auf. Da satte Babys am besten schlafen, lohnt es sich, das Baby erst wenn es nackig und in eine Decke gehüllt ist, bei mir im Studio zu stillen.
Hier ein paar Vorschläge, was Du, neben den Kleidchen, von zuhause mitbringen könntest:

    • Plüschtier
    • Nuggikette
    • Schühchen
    • Tücher …
    • Für ein Neugeborenen Fotoshooting nehmen wir uns immer besonders viel Zeit, sodass genug Freiraum für Pausen, Stillen und Wickeln bleibt!

 

Speziell zu beachten beim Baby- und Kinder Shooting

Es macht Sinn, einen Termin zu wählen, der sich dem Rhythmus Deines Babys/Kindes anpasst. Um welche Tageszeit ist Dein Engel am zufriedensten? Bitte nehmt Euch am Vortag/Tag des Fotoshooting nicht allzu viel vor und plant auch vorher genügend Zeit ein um zu mir zu kommen. Je nach Alter und Temperament des Babys reagieren einige etwas empfindlicher, wenn die letzten Tage vor dem Fotoshooting viel los war.
Hier ein paar Vorschläge, was Du, neben den Kleidern, von zuhause mitbringen könntest:

  • Spielsachen / Plüschtiere
  • Mützen
  • Haarschmuck
  • Sonnenbrillen
  • Tücher / Schals
  • Kinderregenschirm …
  • Halsketten, Schuhe von Mama/Papa
Definitionen zur Bildbearbeitung

Uns ist es ein Anliegen, unsere Angebote und Preise so transparent wie möglich zu gstalten.
So wie es in jedem Beruf ist mit dem „Fach-Chinesisch“, kann es auch bei uns Fotografen Ausdrücke geben, welche nicht für jedermann ganz verständlich und klar sind. Darum hier ein paar Erklärungen zu den in unseren Angeboten verwendeten Begriffen:

Webqualität:
Diese Fotos sind digital, im JPG-Vormat und eignen sich für das Betrachen am Bildschirm und den Gebrauch im Internet. Sie lassen sich durch die geringe Auflösung leicht verschicken oder für eine Webseite und soziale Netzwerke verwenden. Für den Druck sind diese Fotos nicht geeignet, da sie dort unscharf erscheinen.

Druckauflösung bis (zb.) 10x15cm:
Zum Teil findet ihr bei anderen Fotografen diesen Ausdruck… Das bedeutet, dass ihr eure digitalen Fotos im JPG-Vormat bis zur angegebenen Grösse ausdrucken könnt. Wenn ihr aber ein grösseres Format wünscht, so reicht die Auflösung dann nicht mehr aus und das Bild würde dann unscharf erscheinen. Das gibt es bei uns nicht, da wir euch bei den von euch bestellten Fotos nicht in der Verwendung einschrenken wollen.

Vollauflösung:
Diese Fotos sind digital, im JPG-Vormat, in der höchsten Auflösung. Das Versenden/Herunterladen über Internet dauert zwar etwas länger, dafür könnt ihr eure Fotos so gross ausdrucken wie immer ihr wollt. Die Bilder sind gestochen scharf.

Hier geht es direkt zum Buchungsformular

Jetzt Termin Buchen